1. Ich habe nicht genügend Zeit:

Ist das nun eine Ausrede oder hast du dich mit deinem Übungsplan überschätzt? Was erwartest du von dir? Wie ich in den Zielsetzungen und Lernmaterial Spalten angedeutet habe ist es wichtig, daß du dich sowohl nicht übernimmst aber auch konsequent an ein paar Tagen in der Woche dran bleibst. Bist du etwa zu streng mit dir?

Für jeden Menschen hat der Tag 24 Stunden und wie du ihn füllst bleibt dir ganz allein überlassen. Zeit ist ein Geschenk und du verfügst ganz alleine darüber, wie du mit ihr umgehst. Eigentlich müsste dir klar sein, woran es liegt, oder?

Falls du Familie hast ist es nur selbstverständlich, daß dir immer wieder etwas dazwischen kommt. Kinder und Partner sind einfach wichtiger als ausgedehnte Übungszeiten.Versuche zu reduzieren und baue ab und zu ein paar Minuten ein, damit du wenigstens in Übung bleibst. Es kommt wieder die Zeit, wo du mehr Zeit für dich haben kannst. (Ich habe auch 3 Kinder !)

Bist du noch Single, aber abends zu müde, weil der Alltag dich schafft, dann versuche nachzudenken, wann du deine "Musezeit" haben könntest. Einen Tag in der Woche wirst du doch schaffen können im Gegensatz zu Familien, die es fertig bringen, für ihre Kinder oder sich selbst Unterrichtszeiten und den dazugehörigen  Freiraum zu finden. Hast du mit Zeitmanagement Schwierigkeiten, frage Bekannte, Freunde oder nette Menschen, die hier Begabungen haben, oder lies die entsprechenden Bücher. Manchmal hilft schon eine kleine Idee, damit es besser läuft. Oder du bist zu antriebslos, hast tausend andere Geschichten im Kopf, dann solltest du einfach konsequent die Prioritäten setzen, du kannst ja nicht alles gleichzeitig machen. Was ist dir wirklich wichtig? Eines nach dem anderen und an verschiedenen Tagen. Wenn du jeden Tag bis in die Puppen ausgehst und noch deinen Alltag bewältigen möchtest, geht es einfach nicht.

Wichtig: ==> Wenn es nicht einfach geht, geht es einfach nicht !