Um Gitarre online im Internet zu lernen sollte der Lehrer ähnliche oder mindestens genauso gute Strukturen, Materialien und didaktische Kenntnisse vorweisen wie du es von den sehr guten, allseits geschätzten Gitarrenbüchern kennst, z.B. von Peter Bursch. Dazu gehört jede Menge Erfahrung mit Schülern und ausserdem viel Können, um den Schüler über das Internet die Lektionen so vorzubereiten, daß er ganz ohne fremde Hilfe weiß, wie er von den Grundkenntnissen zielsicher und schnell weiterkommt.

Im Zusammenspiel des Schülers mit dem Lehrer wird sehr schnell klar, daß es hier ein Geben und Nehmen gibt, auch der interessierte Schüler macht seinen Lehrer glücklich, indem er ihn herausfordert, Ziele erfragt und auch hinterfragt, ob die Techniken, Theoriebeispiele und das Resultate so passen. Am Ende sind sich alle guten Lehrer einig: Wir wünschen euch, daß ihr einmal besser werden könnt wie wir selbst. Dann ist die Aufgabe des Lehrers erfüllt. Er freut sich mit deinen Erfolgen, motiviert dich und möchte dich glücklich machen. Dies kann schon mit ganz einfachen Resultaten geschehen, wenn du z.B. in der Lage bist, nach einigen Tagen oder Wochen dein Wunschlied gut spielen zu können.

So eine etablierte und durch Schüler erpobte Struktur kann dir Georg Norberg in seinem Online Gitarrenkurs anbieten, da er täglich Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus verschiedenste Alters und Herkunft Gitarrenunterricht erteilt und somit weiß, wo es zwickt, wo Schwierigkeiten stecken und wie man mit einfachen Mitteln diese überwindet. Da er sich selbst professionell Gitarre spielen beigebracht hat und seit fast 10 Jahren Gitarrenunterricht gibt, hat er natürlich eine größere Erfahrung, als Gitarrenspieler, die im Internet hier und da einige kleine Lektionen anbieten, die wiederum für sich alleine gesehen nicht verkehrt sind, aber irgendwo beginnen und du nicht weißt, wieviel Erfahrung dieser Mensch im Gitarrenunterricht schon bereits gesammelt hat. Kuckst du verschiedene Videos von verschiedenen Personen an, dann kann es sein, daß sich bestimmte Anweisungen überschneiden oder widersprechen. Dies ist die größere Gefahr der unendlichen Auswahl im Netz - du endest in der Verwirrung. Das muss nicht sein.

Fortgeschrittene Spieler werden solche Videolektionen sicherlich richtig beurteilen können. Ein Anfänger der Gitarre braucht aber sehr klare Anweisungen, denn wenn sich anfangs Fehler einschleichen ist es später nicht mehr so leicht, diese zu korrigieren und umzulernen. Das fängt bei der richtigen Wahl der Gitarre an, Größe und Mensur für Kinder sind anders als für Erwachsene, geht zur richtigen Haltung der Hand und Finger weiter und setzt sich mit anderen Kleinigkeiten fort.

Vergewissere dich also, daß dein Online-Gitarrenlehrer viel pädagogische Erfahrung gesammelt hat und dies auch durch nachvollziehbare Kommentare und Zensuren im Netz bestätigt bekam.

Da es sehr viele Bücher, Videos und Lektionen im Netz zum Lernen der Gitarre gibt und hier die Auswahl sehr schwierig sein kann möchten wir dir natürlich gerne Tipps geben, wie du zielsicher weiterkommst ohne große Umwege machen zu müssen oder gar Rückschläge zu erfahren.

Deshalb hat Georg in seinem kostenlosen Online Gitarrenkurs auch darauf geachtet, daß die Zusendung der Lektionen genau in dem zeitlichen Rahmen liegen, der für dich gesund ist und du nur Schritt für Schritt das nötige Material bekommst und solange durchübst, bis du es auch sicher anwenden kannst. Erst dann geht er zur nächsten Lektion über.

Gerne kannst du diesen kostenlosen Gitarrenkurs ausprobieren, du bist nur einen Klick weit davon entfernt.

 

Aktualisiert ( Mittwoch, den 22. Dezember 2010 um 12:28 Uhr )