Tja, was gibt es da denn alles? Mehrspurgeräte, Stand-alone, PC - Geräte, Audio Interfaces bis hin zur Profi Homerecording Plattform mit Logic oder Pro Tools steht dir alles offen. Also vom Kassettenrecorder bis zur vollendeten Aufnahmestation ist auch hier alles möglich. Wichtig könnte auch sein, wie du dein Instrument am besten aufnehmen könntest, mit Mikrofon, wenn ja, mit welchem denn bitte und wo positioniere ich das ganze. Über Line In der verschiedenen Aufnahmegeräte, was solltest du da beachten, damit es nicht verzerrt aber auch nicht zu leise ist, denn dann kämpfst du eventuell mit zu hohen Geräuchpegeln deines Gerätes. Also, ran an den Speck...

  1. Kassetten - Recorder
  2. Tonband Geräte
  3. PC Audio Karten mit PCI Bus System
  4. alte Stand-Alone-Geräte in Digital Technik
  5. Minidisc Aufnahme Geräte in ATRAC Verfahren
  6. Audio Interfaces mit USB
  7. Audio Interfaces mit Firewire Anschluss
  8. Professionelle Recording Workstations DAW (digital audio workstations)
  9. tragbare digitale Stereo Aufnahmegeräte

kostenlose Aufnahmetools empfiehlt dir Georg Norberg auf dieser Seite:

  • http://www.guitargeorge.de/musikproduktion-im-browserfenster

Glückliche Besitzer eines MAC PC haben schon eine klasse Grundlage im Betriebssytem MAC OS mitgeliefert bekommen, Garageband, welches ein Ableger oder eine kleine Version von Logic Studio darstellt - also eine Audiosoftware mit Midisequencer. Du brauchst nur noch ein Mikrofon, ein USB oder Firewire-Interface und für das bequeme Einspielen von Midiklängen ein USB Midikeyboard und schon kann es losgehen. Damit bist du schon im Preisbereich von 100.-€ bis 300.-€ bestens ausgerüstet und kannst sofort loslegen und deine Ideen aufnehmen und ausbauen. Großmembran Mikrofone gibt es schon im Fachhandel ab ca. 100.-€ und der Klang für Sprache, Gesang und Instrumenten- sowie Verstärkerabnahme ist von großer Qualität. Interfaces gibt es schon ab 50.-€. Somit bist du im "Low-Level"-Bereich recht gut ausgestattet, wovon wir in den 70er und 80er Jahren nur geträumt hätten. Kuck doch in den Beschreibungen oben nach, ich denke dies ist eine schöne Übersicht der letzten 30 Jahre, was sich auf dem Profimarkt entwickelt hat und ich hoffe, daß dir damit eine Entscheidungshilfe gegeben wurde.

Was empfehle ich dir bei stand-alone Geräten:

  • kleines Budget: meiner Tochter habe ich vor 2 Jahren den Tascam DR01 gekauft und mittlerweile ist sie bei der Aufnahme-nummer 900 angelangt. Das Teil ist für knappe 300.-€ zu erwerben und so gut und kinderleicht zu bedienen, daß du es nicht für möglich hältst. Fantastische Aufnahmequalität, klein, handlich in die Jackentasche zu stecken und sieht dazu noch gut aus, 2 sehr gute Mikrofone und Einhandbedienung machen das Teil beim Mitschnitt für 2-Spur Aufnahmen zum Hit. Natürlich gibt es das auch von Zoom dem H2, H3 und von vielen anderen Herstellern.
  • DAT Recorder gibt es auch gebraucht und für 2-Spur Aufnahmen ist die Qualität immer noch sehr hoch.
  • Mehrspur Aufnahmen: vielleicht hast du nicht soviel Geld, dann kannst du dir übers ebay eventuell ein altes Tascam Porta Studio in 4, 8 oder gar 16-Spur besorgen. Evtl. bekommst du schon eines für 50.-€
  • Digitale Mehrspur Geräte gibt es auch noch gebraucht von Roland, dem VS840, VS1680, Boss, Zoom, Akai, Yamaha, Fostex, Tascam, etc...
  • Wenn du lieber mit Laptop arbeitest kannst du schon ab 50.- € günstig einsteigen mit USB und Firewire Audio Interfaces, die teilweise schon mit Mischpulten versehen sind.
  • Je nachdem, was bei dir oder Papa noch rumsteht kannst du natürlich auch Kassettendecks, Tonbandgeräte, Videorecorder, Stereoanlagen oder den alten PC mit Recording Karte benutzen.

Was ist der Vorteil von Einzelgeräten (Stand-alone-Tools):

Sie sind unabhängig von PC - Software, Betriebssystemen und sonstigen Störfaktoren, da die interne Software sich nur um ein Gerät oder eine Anwendung kümmern muss. Die Bedienung ist meist sehr leicht und intuitiv und sehr schnell einsehbar - Anschalten, Anstöpseln, Einstellen, Aufnehmen und Stopp - Fertig - Abspielen.

Da ihr ja heutzutage eine privilegierte junge Gesellschaft seid und bei Kommunion, Firmung, Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Geburtstagen oder Schulabschlüssen immer etwas Geld zusammenkommt, habt ihr wie immer die Qual der Wahl je nach Geschmack und was ihr machen wollt. Vielleicht hilft dir auch mal Opa und Oma aus, je nach Überredungskunst.

Wie immer rate ich dir einen Plan vorab zu erstellen, was dein Aufnahmegerät mindestens leisten soll und welche Projekte du anstrebst, dann wird es dir schnell klar ob du 2 Spuren oder mehrere brauchst. Dann Geld zählen und einkaufen gehen. Viel Spass.

Titelfilter     Anzeige # 
# Beitragstitel Autor Zugriffe
1 Tragbare Stereo Aufnahmegeräte 2249
2 DAW Workstations 1768
3 Audio Interfaces mit Firewire 1773
4 Minidisc Geräte mit ATRAC System 1998
5 Audio Interfaces mit USB 1866
6 Stand-Alone-Geräte in Digital Technik 2084
7 PC Karten mit PCI Bus System 1805
8 Tonband Geräte 2332
9 Kassetten Rekorder 2144