folgende Hölzer wurden bisher im allgemeinen verwendet:

 

  • Mahagoni für Westerngitarren
  • Zeder oder Mahagoni für Klassische Gitarren
  • Ahorn für Archtops

Im 19. Jahrhundert wurde noch meistens Zedernholz verwendet, aufgrund der höheren Zugspannungen bei Stahlsaitengitarren wechselte man aber auf Mahagoni, welches sehr steif, verwindungsfest und dabei noch leicht ist. Auch Hälse aus Walnuss oder brasilianischen Palisander wurden ausprobiert. Testweise wechselte man auch zur spanischen Zeder oder Kirschholz.

In der Fertigung werden Hölzer vermischt wie Ebenholz, Palisander, Ahorn, Mahagoni etc. Diese kommen dann als Laminate vor, indem sie in unterschiedlichen Stärken mit einander verleimt werden.

 

Aktualisiert ( Montag, den 20. Dezember 2010 um 11:34 Uhr )